Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schweden reisen mit Möbeltransporter zur EM

Fußball Schweden reisen mit Möbeltransporter zur EM

Schwedens Fußball-Nationalmannschaft muss mit einem Möbeltransporter zur Europameisterschaft nach Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) reisen. Die Skandinavier lassen eigene Spezialbetten ins EM-Gastgeberland transportieren, damit ihre Kicker um Paris-St.

Voriger Artikel
Portugal: Razzia auch bei Benfica und Sporting
Nächster Artikel
Ex-Münchner Toni beendet seine Karriere

Schweden reisen mit Möbeltransporter zur EM

Quelle: SID

Stockholm. Germain-Superstar Zlatan Ibrahimovic dort möglichst entspannt schlafen können.

"Dass wir spezielle Betten nach Frankreich verfrachten, mag übertrieben klingen, aber es ist eine Maßnahme, die wir gut durchdacht haben", sagte Schwedens Nationalmannschaftssprecher Lasse Richt und rechtfertigte den logistischen Aufwand: "Um während der gesamten EM auf Topniveau performen zu können, reicht es nicht, gut zu trainieren und gut zu essen. Es ist genau so wichtig, gut zu schlafen. Wir glauben sogar, dass uns die Betten einen gewissen psychologischen Vorteil verschaffen."

Schweden trifft bei der EM in der Vorrundengruppe E auf Belgien, Italien und Irland.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr