Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schweigeminute und Trauerflor: Bundesligen gedenken der Absturz-Opfer

Fußball Schweigeminute und Trauerflor: Bundesligen gedenken der Absturz-Opfer

Eine Schweigeminute vor sämtlichen Spielen und Trauerflor bei allen Klubs: Auch die Bundesliga und die 2. Bundesliga werden an diesem Wochenende der Opfer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien gedenken.

Voriger Artikel
Ex-Frankfurter Zampach spendet seinem Bruder eine Niere
Nächster Artikel
Hoffenheim ohne Demirbay gegen Köln

Schweigeminute und Trauerflor: Bundesligen gedenken der Absturz-Opfer

Quelle: FIRO/SID

Frankfurt/Main. "Mit der Schweigeminute und dem Tragen von Trauerflor möchten wir den Angehörigen der Opfer, den Überlebenden und dem brasilianischen Fußball gegenüber unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl ausdrücken", sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball: "Für die betroffenen Familien, für das gesamte Land und für den Fußball in Brasilien stellt dieses Unglück eine unfassbare Tragödie dar."

Auch vor sämtlichen Champions- und Europa-League-Spielen in der kommenden Woche wird es eine Schweigeminute geben. "Diese Tragödie hat die Fußballwelt erschüttert, und wir wollen allen Betroffenen unsere Unterstützung zeigen", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

Bei dem Absturz am Dienstag waren 71 Menschen gestorben, darunter zahlreiche Spieler des brasilianischen Erstligisten Chapecoense und deren Begleiter. Die Mannschaft war auf dem Weg nach Medellín, um das Final-Hinspiel in der Copa Sudamericana zu bestreiten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr