Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schweinsteiger-Premierentor, Vardy-Rekord - ManCity Spitzenreiter

Fußball Schweinsteiger-Premierentor, Vardy-Rekord - ManCity Spitzenreiter

Angreifer Jamie Vardy vom englischen Premier-League-Klub Leicester City hat am Samstag den Rekord des Niederländers Ruud van Nistelrooy (damals Manchester United) gebrochen und auch im elften Spiel in Folge getroffen.

Voriger Artikel
Manchester City kehrt an Tabellenspitze zurück
Nächster Artikel
Trapp setzt Höhenflug mit Paris fort

Schweinsteiger trifft - Leicester-Torjäger Vardy bricht Van-Nistelrooy-Rekord

Quelle: LINDSEY PARNABY / SID-IMAGES

Leicester. Beim 1:1 (1:1) im Spitzenspiel gegen den Rekordchampion ManUnited erzielte der Torjäger in der 24. Minute auf Zuspiel des Ex-Schalkers Christian Fuchs das 1:0 für die Foxes.

Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger traf per Kopf zum 1:1 (45.+1) und war zum ersten Mal in der Premier League erfolgreich. Der Ex-Mainzer Shinji Okazaki versuchte vergeblich, den Weltmeister durch Klammern am Kopfstoß nach Ecke von Daley Blind zu hindern. Durch das Remis verlor Leicester (29 Punkte), Team von Ex-Nationalspieler Robert Huth, am 14. Spieltag allerdings die Tabellenführung an Manchester City (3:1 gegen den FC Southampton, ebenfalls 29 Zähler). Dritter ist United (28), bei einem Sieg wäre das Schweinsteiger-Team Spitzenreiter gewesen.

In der 49. Minute verhinderte Leicester-Keeper Kasper Schmeichel einen weiteren Schweinsteiger-Treffer per Kopf durch eine Glanzparade. Vor Wochenfrist war der 31-Jährige noch um das 2:1 gegen den FC Watford gebracht worden, da der Treffer nachträglich als Eigentor von Troy Deeney gewertet worden war.

Aufseiten der Gastgeber war Vardy der Mann des Tages. Der frühere Hamburger Bundesliga-Profi van Nistelrooy hatte in zehn aufeinanderfolgenden Partie zumindest einen Treffer erzielt. "Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Alles Gute und viel Erfolg, Jamie Vardy", hatte van Nistelrooy schon einmal vorsorglich gepostet.

Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne erzielte derweil die frühe Führung (9.) der Citizens und bereitete das 2:0 von Fabian Delph vor (20.). Nach dem Anschlusstreffer von Shane Long (49.) musste City allerdings noch ein wenig zittern, bis Aleksander Kolarov für die Entscheidung sorgte (69.).

Am Sonntag holte der schwach gestartete Meister FC Chelsea durch das 0:0 im Londoner Derby bei Tottenham Hotspur einen Auswärtspunkt. Kontakt zu den Europapokalplätzen hält Crystal Palace. Die Londoner sind nach dem 5:1 (3:1) gegen Newcastle United Sechster. Stoke City mit dem Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid verlor in Unterzahl 0:2 (0:0) beim AFC Sunderland, Ryan Shawcross sah Gelb-Rot (47.).

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr