Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schweinsteigers Spitzen in Richtung München

Fußball Schweinsteigers Spitzen in Richtung München

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat sich wenige Tage nach seinem Wechsel von Bayern München zu Manchester United zu einigen Spitzen gegen seinen alten Verein und Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hinreißen lassen.

Voriger Artikel
FC Bayern in China begeistert empfangen
Nächster Artikel
Düsseldorf holt Schalker Talent Sobottka

Schweinsteigers Spitzen in Richtung München

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Seattle. "Bayern München ist ein großer Klub, aber Manchester United ist größer", sagte Schweinsteiger am Rande der USA-Reise des englischen Rekordmeisters im Gespräch mit britischen Medien. Außerdem wies er Beckenbauers Kritik an seinem Transfer auf die Insel entschieden zurück.

"Ich weiß nicht, wann Beckenbauer nach Amerika gegangen ist (mit knapp 32, d.Red.). Ich bin 30. Es ist eine Herausforderung für mich, aber ich fühle mich sehr gut", sagte er. Beckenbauer hatte Schweinsteigers Wechsel aufgrund des Alters des Nationalmannschaftskapitäns "sehr mutig" genannt. Schweinsteiger werde sich "anstrengen müssen", um den deutschen Fußball im Mutterland des Spiels würdig zu repräsentieren. Ein Transfer in die nordamerikanische Profiliga MLS hätte Beckenbauer als sinnvoller erachtet, zumal Schweinsteiger zuletzt immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt hätte.

Schweinsteiger dazu: "Ich hatte letzte Saison die Sache mit meinem Knie nach der WM, die mich sehr beschäftigt hat, und eine Pause im Oktober. Aber seitdem hatte ich keine Verletzung mehr. Ich war fit und fühlte mich auch fit." Es sei normal, dass man als älterer Spieler etwas mehr Erholungszeit benötige. "Aber ich habe viel Erfahrung, vor allem in großen Spielen, und das ist immer ein Vorteil."

United ist für Schweinsteiger "der größte Klub der Welt". Manchester sei "noch populärer" als der FC Bayern. "Da gibt es einen Unterschied, das ist mir bereits aufgefallen. Als wir in China waren, kannten uns die Leute. Aber in Amerika war Bayern nicht so groß", sagte er.

Am Freitag meldete sich Schweinsteiger prompt via Facebook zu Wort. Seine Aussage, United sei der größere Klub, sei "von den Medien stark interpretiert und etwas aus dem Kontext gebracht" worden, schrieb er. Schweinsteiger habe lediglich zum Ausdruck bringen wollen, "dass Manchester United in den USA populärer ist. Sowohl der FC Bayern München, für den ich 17 Jahre gespielt und dem ich extrem viel zu verdanken habe, als auch Manchester United sind Weltvereine."

Schweinsteiger glaubt überdies, in der Premier League schnell Fuß zu fassen. "Meine Art des Spiels ist es, dieses zu kontrollieren. Da musst du clever sein und schnell", sagte er, und ließ keinen Zweifel daran, dass er dies auch mit bald 31 noch ist: "Ich bin überzeugt davon, der Mannschaft viel geben zu können."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr