Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Scolari zahlt Millionen-Steuerschuld in Portugal

Fußball Scolari zahlt Millionen-Steuerschuld in Portugal

Mit der Zahlung von drei Millionen Euro an Steuerschulden ist Brasiliens Fußball-Startrainer Luiz Felipe Scolari einem Strafverfahren in Portugal entkommen. Der 66-Jährige hatte zwischen 2003 und 2007 in seiner Zeit als portugiesischer Nationalcoach Zahlungen für die Abtretung von Werberechten dem Fiskus verschwiegen.

Voriger Artikel
Guardiola: Kimmich eine Option für Löw
Nächster Artikel
Zorc: Bayern für den BVB nicht der Maßstab

Scolari zahlt Millionen-Steuerschuld in Portugal

Quelle: KAZUHIRO NOGI / STF / SID-IMAGES/AFP

Lissabon. Die Generalstaatsanwaltschaft verkündete am Dienstag die Einstellung des Prozesses.

Der heutige Trainer des chinesischen Meisters Guangzhou Evergrande hatte die Portugiesen nach seinem WM-Erfolg mit Brasilien im Jahr 2003 übernommen und bei der EM 2004 im eigenen Land auf Platz zwei sowie bei der WM 2006 in Deutschland auf Platz vier geführt. Scolari haftet aber die 1:7-Schmach Brasiliens gegen Deutschland im letztjährigen WM-Halbfinale als Makel an.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Marathon-Rekordversuch in Monza

Der Kenianer Eliud Kipchoge ist so schnell wie noch nie ein Mensch zuvor den Marathon gelaufen, darf aber nicht mit einem Eintrag in die Rekordbücher rechnen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Bevor alle ins Grübeln kommen: Ja, es fehlt was beim HAZ-Ranking. Nach Nummer 6 kommt bekanntlicherweise Nummer 7, stattdessen veröffentlichen wir an dieser Stelle aber bereits Ranking Nummer 8. Können die bei der HAZ also nicht mehr zählen? Doch, können sie (zumindest meistens).

mehr