Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Sechs Erstligisten feiern Testspielsiege

Fußball Sechs Erstligisten feiern Testspielsiege

Zwei Wochen vor der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal und drei Wochen vor dem Ligastart haben die sieben Fußball-Bundesligisten, die am Samstag im Testeinsatz waren, überwiegend gute Frühform bewiesen.

Voriger Artikel
Frankfurt siegt gegen Bergamo im Elfmeterschießen
Nächster Artikel
Weinzierl: "Hätte gerne mit Sané zusammengearbeitet"

Sechs Erstligisten feiern Testspielsiege

Quelle: Cathrin MŸller/M.i.S. / PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. Sechs Klubs aus dem Oberhaus fuhren Erfolge ein. Lediglich Darmstadt 98 kassierte eine Niederlage - allerdings im Erstliga-Duell mit Aufsteiger SC Freiburg.

Zwei Tage nach dem bitteren Aus in der Qualifikation zur Europa League gegen Bröndby IF aus Dänemark konnte Hertha BSC ein wenig Frustbewältigung betreiben. Gegen Al-Jazira aus den Vereinigten Arabischen Emiraten siegten die Berliner mit 3:2 (1:2). Julian Schieber (18.) sowie zweimal der Japaner Genki Haraguchi (80., 81.) waren für das Team von Pal Dardai erfolgreich.

Der Hamburger SV gewann bei seiner Saisoneröffnung im Volksparkstadion durch das Tor von Michael Gregoritsch (55.) 1:0 (0:0) gegen den englischen Erstligisten Stoke City um die früheren Bundesliga-Profis Philipp Wollscheid und Xherdan Shaqiri.

1899 Hoffenheim berappelte sich nach zwei Vorbereitungsspielen ohne Sieg. Gegen den italienischen Erstligisten Chievo Verona setzte sich die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann mit 2:0 (1:0) durch die Tore von Mark Uth (5.) und Neuzugang Sandro Wagner (71.) durch.

Aufsteiger RB Leipzig bleibt in der Saisonvorbereitung auch nach dem sechsten Testspiel ohne Niederlage. Das Team des neuen Trainers Ralph Hasenhüttl besiegte den spanischen Erstligisten SD Eibar nach Zwei-Tore-Rückstand mit 3:2 (0:2). Marcel Sabitzer (72.) und Yussuf Poulsen (75., 86.) drehten mit ihren Toren das Spiel binnen 14 Minuten.

Ungeschlagen in der Saisonvorbereitung bleibt auch Freiburg durch das 3:1 (2:1) gegen Darmstadt. Bester Mann auf dem Platz war Freiburgs Florian Niederlechner, der alle Treffer seiner Mannschaft erzielte (22., 39, 75.). Mario Vrancic besorgte den Ehrentreffer für die Hessen (28.).

Eintracht Frankfurt setzte sich gegen den italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo in der sogenannten Trofeo Bortolotti mit 4:3 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 (2:1) gestanden, Torjäger Alex Meier traf für die Hessen in der 27. und 40. Minute. Bergamo trägt die Trofeo Bortolotti seit 1992 alljährlich in der Saisonvorbereitung aus.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr