Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Serben-Profi Gogic beim Training in China gestorben

Fußball Serben-Profi Gogic beim Training in China gestorben

Serbiens Fußball trauert um seinen früheren Meister-Spieler Goran Gogic. Der 29-Jährige brach nach Angaben seines früheren Klubs Roter Stern Belgrad im Training seines chinesischen Vereins Qingdao Hainiu zusammen und verstarb trotz eingeleiteter Wiederbelebungsversuche.

Voriger Artikel
Medien: Juve-Coach Allegri verlängert bis 2018
Nächster Artikel
Heidel: England eine Gefahr für deutsche Mittelklasse-Klubs

Serben-Profi Gogic beim Training in China gestorben

Quelle: / Photographer / SID-IMAGES/PIXATHLON

Belgrad. Zur Ursache von Gogics Tod lagen zunächst keine näheren Angaben vor.

Gogic war erst im Frühjahr von Roter Stern ins Reich der Mitte gewechselt. Bei Zweitligist Qingdao kam der defensive Mittelfeldspieler in 15 Liga-Spielen und einer Pokal-Begegnung zum Einsatz. In seiner ersten Saison in Belgrad hatte Gogic im Vorjahr auf Anhieb die serbische Meisterschaft mit dem früheren Europapokalsieger gewonnen, nachdem er 2013 vor seinem Wechsel zu Roter Stern mit FK Jagodina Pokalsieger geworden war.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr