Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Serbien und Trainer Curcic gehen getrennte Wege

Fußball Serbien und Trainer Curcic gehen getrennte Wege

Die serbische Fußball-Nationalmannschaft muss sich rund ein halbes Jahr nach der verpassten EM-Qualifikation wieder einen neuen Trainer suchen. Wie der Verband mitteilte, einigte man sich mit dem bisherigen Coach Radovan Curcic im beidseitigen Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung.

Voriger Artikel
Eintracht nennt Fan-Aufenthaltsverbot "eines demokratischen Rechtsstaats unwürdig"
Nächster Artikel
Nach Hillsborough-Urteil: South Yorkshires Polizeichef Crompton suspendiert

Serbien und Trainer Curcic gehen getrennte Wege

Quelle: JEAN-PIERRE MULLER / SID-IMAGES/AFP

Belgrad. Wer die Nachfolge antreten soll, ist noch nicht bekannt.

"Bei Gesprächen mit den Verantwortlichen des Verbandes konnte ich keine volle Unterstützung erkennen, mit Serbien die Qualifikation für die WM 2018 in Russland meistern zu dürfen, obwohl ich fest daran geglaubt habe", wird Curcic in einer Mitteilung auf der Verbandsseite zitiert.

Curcic hatte den Posten im November 2014 übernommen und seitdem in zehn Spielen sechs Niederlagen kassiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr