Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sextape-Affäre: Benzema "stört den Geist der Mannschaft"

Fußball Sextape-Affäre: Benzema "stört den Geist der Mannschaft"

Aus Sorge um das Mannschaftsklima ist Frankreichs Nationalstürmer Karim Benzema aus dem Aufgebot für die Europameisterschaft in seinem Heimatland gestrichen worden.

Voriger Artikel
Hasenhüttl schließt Abschied vom FCI nicht aus: "Habe mich mit mehreren Vereinen ausgetauscht"
Nächster Artikel
Herrlich bleibt Trainer bei Jahn Regensburg

Sextape-Affäre: Benzema "stört den Geist der Mannschaft"

Quelle: Dppi / PIXATHLON/SID-IMAGES

Paris. Dies gab Noel Le Graet, Chef des französische Fußballverbands FFF, am Mittwoch bekannt. In der Affäre um das Sexvideo von Nationalmannschaftskollege Mathieu Valbuena habe sich Benzema "extrem dumm verhalten". Er würde "den Geist der Mannschaft stören".

Der Profi von Real Madrid wurde im Dezember aus der Nationalelf ausgeschlossen, nachdem Bekannte Benzemas Marseille-Profi Valbuena mit einem Sexvideo erpresst hatten. Benzema soll Valbuena geraten haben, das geforderte "Schweigegeld" von 150.000 Euro zu zahlen.

Weiter sagte Le Graet am Mittwoch: "Nationaltrainer Didier Deschamps hat berichtet, dass Karim sehr, sehr traurig ist. Ich hoffe, dass diese Affäre mit der Einstellung des Verfahrens gegen Karim endet."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr