Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sicherheit: 43 Russen in Gewahrsam genommen

Fußball Sicherheit: 43 Russen in Gewahrsam genommen

Die französischen Behörden haben am Dienstag 43 russische Staatsbürger in Gewahrsam genommen, die in Verbindung mit den blutigen Ausschreitungen am vergangenen Samstag rund um das Vorrunden-Spiel der Fußball-EM zwischen England und Russland (1:1) in Marseille stehen könnten.

Voriger Artikel
Torjäger Onuegbu bleibt in Duisburg
Nächster Artikel
DFB-Boss Grindel will Löw über 2018 halten

Nach Krawallen: Ausschluss auf Bewährung und Geldstrafe für Russland

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Paris. Das teilte die Polizei der Nachrichtenagentur AFP mit.

Sechs Russen waren bereits am Vormittag festgesetzt worden, ihnen droht die Ausweisung. Die Behörden hatten einen Reisebus kontrolliert, zunächst hatten sich die Insassen geweigert, ihre Personalien anzugeben.

Die Polizei-Aktion im Süden Frankreichs folgt auf die Krawalle am Samstag, bei denen mindestens 35 Menschen verletzt worden waren. Ein Engländer befindet sich weiterhin in kritischem Zustand. Täter mit russischer Nationalität waren von der Polizei bislang nicht gefasst worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr