Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sieben Verletzte bei Ausschreitungen in Nizza

Fußball Sieben Verletzte bei Ausschreitungen in Nizza

Bei Ausschreitungen im Vorfeld der EM-Begegnung zwischen Nordirland und Polen sind am Samstagabend in Nizza nach Angaben der französischen Polizei sieben Menschen verletzt worden.

Voriger Artikel
England begeistert phasenweise - gewinnt aber nicht
Nächster Artikel
Copa America: Klinsmanns US-Team im Viertelfinale

Sieben Verletzte bei Ausschreitungen in Nizza

Quelle: ANNE-CHRISTINE POUJOULAT / AFP

Nizza. Eine Person habe eine schwere Kopfverletzung davongetragen. Demnach hätten einheimische Jugendliche nordirische Fans mit Flaschen beworfen. Zudem sei es auch zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen. Erst nachdem Spezialkräfte der Polizei eingeschritten, beruhigte sich die Lage.

"Etwa 20 bis 30 Jugendliche aus Nizza haben begonnen, Flaschen auf nordirische Fans zu werfen. Einige Flaschen wurden zurückgeworfen, es kam zu Prügeleien", sagte ein nordirischer Polizist, der die Fans in Frankreich begleitet, der Nachrichtenagentur AFP. Die Polizei habe die Situation gegen Mitternacht beruhigt. Beim Spiel gegen Polen werden etwa 10.000 Fans aus Nordirland erwartet.

Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi verurteilte die Ausschreitungen. "Das Verhalten der Hooligans ist inakzeptabel und muss hart bestraft werden", schrieb Estrosi auf Twitter. Eine Person sei in der Altstadt verhaftet worden. Nach Angaben englischer Medien hatten die Nordiren vor den Ausschreitungen gemeinsam mit Anhängern aus Polen friedlich gefeiert.

Auch in Marseille hatte es in den vergangenen Tagen sowie während des Spiels zwischen England und Russland (1:1) schwere Krawalle gegeben. Ein englischer Fan schwebt in Lebensgefahr.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr