Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sky: Bayer ohne Chefcoach in Augsburg: Schmidt flog nach Spanien

Fußball Sky: Bayer ohne Chefcoach in Augsburg: Schmidt flog nach Spanien

Die Profis von Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen mussten im Gastspiel beim FC Augsburg am Samstag ganz auf die Anwesenheit des mit einem Innenraumverbot belegten Cheftrainers Roger Schmidt verzichten.

Voriger Artikel
FCA-Stürmer Bobadilla mit Muskelverletzung
Nächster Artikel
Metzelder lehnt Angebot von Eintracht Frankfurt ab

Sky: Bayer ohne Chefcoach in Augsburg: Schmidt flog nach Spanien

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID-IMAGES

Augsburg. Nach Angaben von Sky flog der 48-Jährige nach Spanien, um sich am Abend das Spiel von Europa-League-Gegner FC Villarreal gegen UD Las Palmas anzuschauen. Beim FCA verbüßte Schmidt zum dritten Mal ein Innenraumverbot.

Die Sperre für zwei weitere Spiele war vom DFB-Sportgericht zur Bewährung ausgesetzt worden. Als Ersatz-Coach betreute wiederum der Schmidt-Assistent Markus Krösche (35) das Werksteam. Die Rheinländer kassierten zuletzt drei Niederlagen in Folge. Die Spiele in Mainz (1:3) und gegen Bremen (1:4) hatte Schmidt jeweils in einer Loge verfolgt. Während des Spiels gilt eine strikte Kontaktsperre zur Mannschaft.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr