Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sky Sports: Dortmund und Manchester United einig über Mchitarjan-Transfer

Fußball Sky Sports: Dortmund und Manchester United einig über Mchitarjan-Transfer

Der Wechsel des Mittelfeld-Stars Henrich Mchitarjan von Borussia Dortmund zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United steht offenbar unmittelbar bevor.

Voriger Artikel
Kellermann fürchtet Olympia-Blues: "Nicht mit Terminkalender vereinbar"
Nächster Artikel
Raffael verlängert in Gladbach bis 2019

Sky Sports: Dortmund und Manchester United einig über Mchitarjan-Transfer

Quelle: SID-IMAGES

Dortmund. Laut Sky Sports sollen sich beide Vereine auf eine Ablösesumme von umgerechnet rund 32 Millionen Euro verständigt haben.

Mchitarjan wäre nach Mats Hummels (Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City) der dritte Leistungsträger, der den deutschen Vizemeister verlässt. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte mehrfach ausgeschlossen, dass der BVB alle drei Spieler im Sommer abgibt. Der Vertrag des Armeniers Mchitarjan läuft noch bis Juni 2017.

Dortmund hat bisher sechs Neuzugänge verpflichtet: Marc Bartra (FC Barcelona), Sebastian Rode (Bayern München), Emre Mor (FC Nordsjaelland), Ousmane Dembélé (Stade Rennes), Mikel Merino (CA Osasuna) und Raphaël Guerreiro (FC Lorient).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Nicolas Kiefer bleibt Trainer an der Tennisbase

Bis Ende 2018 bleibt Ex-Tennisprofi Nicolas Kiefer Trainer an der Tennisbase, dem Leistungszentrum des Niedersächsischen Tennisverbandes (NTV). Dort steht er dem Tennis-Nachwuchs beratend zur Seite.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr