Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sky würde Effenberg keine Steine in den Weg legen

Fußball Sky würde Effenberg keine Steine in den Weg legen

Der Pay-TV-Sender Sky würde Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg im Falle eines beabsichtigten Wechsels als Trainer zum Fußball-Zweitligisten SC Paderborn die Freigabe erteilen.

Voriger Artikel
Böhm neuer Leiter Sportkommunikation bei Sky
Nächster Artikel
Galatasaray: Podolski wieder im Training

Sky würde Effenberg keine Steine in den Weg legen

Quelle: Torsten Helmke / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. Der 47-Jährige ist zurzeit als Experte für den Abo-Kanal tätig.

"Sky hat sich in der Vergangenheit immer fair zu seinen Experten verhalten, wenn sie die Gelegenheit haben, in den Profifußball einzusteigen. Wir werden Stefan Effenberg keine Steine in den Weg legen", sagte Ralph Fürther, Senior Vice President Consumer Communications bei Sky, dem SID.

Am Dienstag gab es Verhandlungen des Bundesliga-Absteigers mit Effenberg auf Mallorca. Die Paderborner gaben sich zuversichtlich, eine Einigung mit dem langjährigen Bundesliga-Profi von Bayern München, Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg zu erzielen. Für Effenberg wäre es der erste Trainerjob im Profifußball.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr