Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Slum Soccer aus Indien erhält erste FIFA-Auszeichnung für Vielfalt

Fußball Slum Soccer aus Indien erhält erste FIFA-Auszeichnung für Vielfalt

Slum Soccer aus Indien hat am Montag die erste FIFA-Auszeichnung für Vielfalt gewonnen. Damit würdigt der Fußball-Weltverband herausragende Organisationen, Initiativen und Fußballpersönlichkeiten, die sich für Vielfalt einsetzen und in der Gesellschaft Einheit, Solidarität und Gleichstellung fördern.

Voriger Artikel
FIFA löst Task Force gegen Rassismus auf - und erntet Kritik
Nächster Artikel
Über 100 Mio. Euro Umsatz: 1. FC Köln präsentiert Rekordzahlen

Slum Soccer aus Indien erhält erste FIFA-Auszeichnung für Vielfalt

Quelle: ANTHONY DEVLIN / SID-IMAGES

Zürich. Slum Soccer verbindet in dem Milliarden-Land mit dem Fußball Menschen, vermittelt grundlegende Fähigkeiten und setzt sich für eine bessere Lebensqualität von Frauen und anderen ausgegrenzten Gruppen in der indischen Gesellschaft ein.

Die anderen beiden Finalisten waren der Internationale Fußballverband für Schwule und Lesben IGLFA und die englische Organisation Kick It Out. Die IGLFA fördert das weltweite Wachstum des Fußballs für Lesben, Schwule sowie Bi- und Transsexuelle (LSBT). Kick it Out bekämpft zusammen mit Fußballbehörden, Profivereinen, Spielern, Fans und Gemeinden in England sämtliche Formen von Diskriminierung.

Die Auszeichnung wurde gemeinsam von FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura und den beiden Mitgliedern der Jury, den ehemaligen Nationalspielern Thomas Hitzlsperger und Clarence Seedorf, überreicht.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr