Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Socken-Tor von HSV-Stürmer Gregoritsch hätte gezählt

Fußball Socken-Tor von HSV-Stürmer Gregoritsch hätte gezählt

Anders als in der Vergangenheit wäre einem Socken-Tor von Michael Gregoritsch im Fußball-Bundesliga-Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen (2:2) am Samstag die Anerkennung nicht versagt geblieben.

Voriger Artikel
Khedira nach Juve-Pleite in der Kritik: "Radar ausgeschaltet"
Nächster Artikel
PSG siegt ohne Trapp 2:1 in Lyon

Socken-Tor von HSV-Stürmer Gregoritsch hätte gezählt

Quelle: Oliver Behrendt / PIXATHLON/SID

Hamburg. Wie der kicker berichtet, wurde eine entsprechende Regel in der Sommerpause geändert.

Der HSV-Stürmer hatte in der 61. Minute seinen linken Schuh verloren und hatte den Ball Sekunden später in einer aussichtsreichen Situation nur knapp verpasst.

Früher wäre die Partie sofort unterbrochen und mit einem Freistoß für die Gäste fortgesetzt worden. Gemäß den neuen Bestimmungen muss ein Schuh oder auch ein Schienbeinschoner erst während der nächsten Spielunterbrechung wieder angezogen werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr