Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sotschi hofft 2018 auf eine Million WM-Besucher

Fußball Sotschi hofft 2018 auf eine Million WM-Besucher

Die frühere Olympia-Stadt Sotschi erhofft sich durch ihre Rolle als Spielort der Fußball-WM 2018 in Russland eine erhebliche Belebung des Tourismus. "Uns ist die Bedeutung des WM-Turniers für den Fremdenverkehr bewusst.

Voriger Artikel
Rodnei von Leipzig zu 1860
Nächster Artikel
Hasenhüttl: "Aufstieg nicht im Lotto gewonnen"

Sotschi hofft 2018 auf eine Million WM-Besucher

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Sotschi. Die WM wird gute Werbung für uns sein, und wir hoffen, dass eine Million Besucher in unsere Stadt kommen", sagte Sotschis Bürgermeister Anatoli Pachamow am Montag.

Sotschi gehört bei der WM-Endrunde 2018 vier Jahre nach den Olympischen Winterspielen in der Schwarzmeer-Stadt zu den elf vorgesehenen Spielorten. Über die Anzahl der Spiele und ihre jeweilige Position im WM-Spielplan will der Weltverband FIFA im Rahmen der Auslosung der WM-Qualifikationsgruppen am 24. Juli entscheiden.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr