Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Spanien: Ronaldo trifft bei Comeback - Barca stolpert

Fußball Spanien: Ronaldo trifft bei Comeback - Barca stolpert

Ohne den verletzten deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen hat Spaniens Fußball-Meister FC Barcelona den Sprung an die Tabellenspitze Primera División verpasst.

Voriger Artikel
St. Pauli feiert ersten Sieg: 2:1 gegen Bielefeld
Nächster Artikel
5:1 im "Old Firm": Celtic zerlegt die Rangers

Spanien: Ronaldo trifft bei Comeback - Barca stolpert

Quelle: LLUIS GENE / SID-IMAGES

Vigo. Beim 1:2 (0:1) gegen Aufsteiger Deportivo Alavés kassierten die Katalanen am dritten Spieltag ihre erste Niederlage. Champions-League-Sieger Real Madrid hatte zuvor bei der Rückkehr seines Torgaranten Cristiano Ronaldo einen deutlichen Sieg gefeiert. Das Team von Zinedine Zidane ließ Aufsteiger CA Osasuna keine Chance und siegte überlegen mit 5:2 (3:0).

Der ehemalige Kölner Deyverson (39.) hatte Alavés gegen Barca kurz vor der Pause überraschend in Führung gebracht, ehe Abwehrspieler Jeremy Mathieu (46.) unmittelbar nach Wiederanpfiff ausglich. Das Siegtor für den Underdog erzielte Gomez Perez Ibai (64.) nach Vorlage von Deyverson. Bei Barca wurde Superstar Lionel Messi ebenso wie die Stammkräfte Luis Suárez und Andrés Iniesta für das erste Spiel in der Champions League am Dienstag gegen Celtic Glasgow geschont und erst im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt. Nach der Niederlage belegt Barcelona mit sechs Zählern lediglich Rang vier der Tabelle.

Für Real traf bereits nach sechs Minuten der portugiesische Europameister Ronaldo (6.), der gegen Pamplona sein erstes Spiel seit seiner Verletzung im EM-Finale im Juli bestritt. In der Folge erhöhten Danilo (40.), Sergio Ramos (45.+1), Pepe (56.) und Luka Modric (62.). Verteidiger Pepe erzielte sein Tor nach einem Freistoß von Weltmeister Toni Kroos. Oriol Riera (64.) und David Garcia (79.) betrieben noch Ergebniskorrektur für Osasuna. Durch den dritten Sieg im dritten Spiel setzte sich Real (9 Punkte) an die Spitze der Tabelle.

Bayern Münchens Champions-League-Gruppengegner und Reals Stadtrivale Atlético Madrid hat am dritten Spieltag seinen ersten Sieg eingefahren. Bei Celta Vigo gewann das Team von Diego Simeone mit 4:0 (0:0). Koke (53.), Antoine Griezmann (73., 81.) und Ángel Correa (89.) trafen für Atlético und sicherten einen souveränen Sieg für den Dritten der Vorsaison.

Nach einer torlosen ersten Hälfte hatte der Champions-League-Finalist erneut fürchten müssen, wieder Punkte liegen zu lassen. Bereits an den ersten beiden Spieltagen waren die Madrider gegen die Aufsteiger Deportivo Alavés und Leganés nicht über ein Unentschieden hinausgekommen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr