Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Spanien: Sorge um Osasunas Trainer Martín

Fußball Spanien: Sorge um Osasunas Trainer Martín

Enrique Martín, Trainer des spanischen Fußball-Erstligisten CA Osasuna, ist am Samstag nach dem Spiel gegen UD Las Palmas (2:2) in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Voriger Artikel
Sieben Tore in Metz: Monaco mit Kantersieg an die Tabellenspitze
Nächster Artikel
Medien: Nouri wird Bremens Chef-Trainer

Spanien: Sorge um Osasunas Trainer Martín

Quelle: GERARD JULIEN / SID-IMAGES/AFP

Pamplona. Der 60-Jährige hatte während der Partie einen hypertensiven Notfall - eine Fehlregulation des Blutdrucks - erlitten. Das ergaben Untersuchungen in der Klinik, der Verein teilte die Diagnose am Abend auf seiner Homepage mit.

Martín hatte kurz nach dem Tor seines Spielers Roberto Torres (7., Handelfmeter) zum 1:0 über starkes Unwohlsein und sehr hohen Blutdruck geklagt. Während des Spiels verblieb der Trainer daher in der Kabine und wurde im Anschluss ins Universitätsklinikum in Pamplona gebracht. Bereits im Mai 2015 hatte Martín mit Brustschmerzen gekämpft, nach kardiologischen Tests wurde ihm ein Herzkatheter gelegt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr