Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Nebel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Spanien meldet Transfer-Rekord: 565 Millionen Euro

Fußball Spanien meldet Transfer-Rekord: 565 Millionen Euro

Die 20 Klubs der Primera Division in Spanien haben in diesem Sommer auf dem Transfermarkt insgesamt 565 Millionen Euro ausgegeben und damit einen Rekord aufgestellt.

Voriger Artikel
Bayer-Boss Schade: ?Premier League wird vom eigenen System gefressen"
Nächster Artikel
Weltmeister Höwedes auf Schalke zurück im Mannschaftstraining

Spanien meldet Transfer-Rekord: 565 Millionen Euro

Quelle: MarcaMedia / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Madrid. Die bisherige Höchstmarke wurde mit 547 Millionen Euro vor der Saison 2007/08 registriert. Für die laufenden Spielzeit investierten die spanischen Vereine 153 Millionen Euro mehr als die Fußball-Bundesliga (412 Mio.).

Die größten Ausgaben tätigte der FC Valencia mit 142 Millionen Euro. Teuerster Spieler war der türkische Nationalspieler Ardan Turan, der für 41 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Barcelona wechselte, bei den Katalanen aber wegen der Transfersperre erst ab dem 1. Januar spielberechtigt ist. Für Real Madrid stehen 89 Millionen Euro für neue Spieler zu Buche.

Die Ausgaben von Valencia, das viele Jahre am Rande der Insolvenz wirtschaftete, liegt in dem Engagement von Milliadär Peter Lim begründet. Der Börseninvestor aus Singapur hatte im vergangenen Mai 70 Prozent der Anteile am früheren Europacup-Gewinner übernommen. Als Einstiegsgeschenk versprach Lim Investitionen in den Klub und die Mannschaft in Höhe von 300 Millionen Euro.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr