Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Spaniens Profi-Klubs reduzieren ihre Steuerschulden

Fußball Spaniens Profi-Klubs reduzieren ihre Steuerschulden

Die Klubs der ersten beiden spanischen Fußball-Ligen haben ihre Steuerschulden beim Finanzamt seit Januar 2013 um 420 Millionen Euro reduziert. Das gab Javier Gómez, Geschäftsführer des Ligaverbandes LFP, am Dienstag bekannt.

Voriger Artikel
Drittes Spiel, dritter Sieg: Weltmeister im Eiltempo zur WM
Nächster Artikel
WM-Quali: England mit Joker Rooney nur 0:0 in Slowenien

Spaniens Profi-Klubs reduzieren ihre Steuerschulden

Quelle: Manuel Blondeau / PIXATHLON/SID

Madrid. Die Schulden der 42 Vereine haben sich demnach von 650 auf 230 Millionen Euro (September 2016) verringert. Laut Gómez sollen die Klubs nach der Saison 2019/2020 allesamt schuldenfrei sein.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr