Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spanische Pressestimmen zum Guardiola-Abschied bei Bayern München

Fußball Spanische Pressestimmen zum Guardiola-Abschied bei Bayern München

Die spanischen Medien nahmen im großen Stil Anteil am Abschied von Star-Trainer Pep Guardiola bei Fußball-Rekord-Pokalsieger Bayern München, der am Samstag durch ein 4:3 im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund zum 18. Mal den DFB-Pokal errang.

Voriger Artikel
Medien: Mourinho löst van Gaal bei Manchester United ab
Nächster Artikel
EURO 2016: Gomez ist sich für Rolle des Jokers nicht zu schade

Spanische Pressestimmen zum Guardiola-Abschied bei Bayern München

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Madrid. El Pais titelte: "Guardiola, ein Abschied im Meisterstil." El Mundo Deportivo urteilte nach dem emotionalen Abschied des Katalanen im Berliner Olympiastadion: "Guardiolas nicht bestandene Prüfung war die Champions League, in der er dreimal im Halbfinale ausschied." AS schrieb: "Sieben Titel, trotzdem ist er noch etwas schuldig geblieben." - Die spanischen Pressestimmen im Überblick:

Marca: "Emotionaler Abschied des katalanischen Trainers nach dem Gewinn des DFB-Pokals. Wieder ein Double für Guardiolas Jungs nach dem Lotterie-Elfmetersieg gegen Tuchels Mannschaft. Der Katalane ließ nach dem Elfmeterschießen seinen Tränen freien Lauf. Man konnte die enge Bindung von Guardiola zu Xabi Alonso sehen, mit dem er sich lange unterhielt."

AS: "Guardiola verlässt die Bayern mit dem Double und unter Tränen. Sieben Titel, trotzdem ist er noch etwas schuldig geblieben. Guardiolas offene Schuld war die Champions League, in der er dreimal im Halbfinale stolperte. Der Abschied Guardiolas hatte alle Zutaten eines extremen und unvergesslichen Dramas. Der Spanier ist jetzt schon Geschichte beim FC Bayern. Auf ihn wartet bereits Manchester City."

Sport: "Guardiola kann nach dem Sieg der Bayern seine Tränen nicht zurückhalten. Guardiola verabschiedet sich von den Bayern mit dem Pokalsieg. Er versteckte sich nicht, teilte seine Emotionen mit dem Trainerstab und seinen Spielern. Pep hat es geschafft, sich im großen Stil zu verabschieden."

El Mundo Deportivo: "Guardiola verabschiedet sich mit dem Double. Pep feierte sehr emotional den DFB-Pokalsieg. Guardiolas nicht bestandene Prüfung war die Champions League, in der er dreimal im Halbfinale ausschied."

El Pais: "Guardiola, ein Abschied im Meisterstil. Im Berliner Olympiastadion schließt sich der Kreis von Pep Guardiola auf der Münchner Trainerbank. Mit seiner charakteristischen Spielanlage regiert Pep in Deutschland, aber nicht in Europa. Guardiola ändert sich nicht, er spielt auf Angriff. Guardiola konnte seine Tränen nicht zurückhalten. Nach dem entscheidenden Elfmeter von Costa bekam er die Zuneigung der Fans, seines Trainerstabs und von seinen Spielern."

Superdeporte: "Pep gewann seinen ersten Titel, den europäischen Supercup, im Elfmeterschießen gegen Chelsea, gegen Dortmund schloss sich im Elfmeterschießen der Kreis. Generell hatte Bayern das Sagen auf dem Spielfeld doch der BVB zeigte auch seine Gefährlichkeit. Aubameyang war nahe dran, das Finale zu entscheiden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr