Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spanischer TV-Markt: Spiel-Zusammenfassungen für Fernsehsender

Fußball Spanischer TV-Markt: Spiel-Zusammenfassungen für Fernsehsender

Brisante Entscheidung auf dem spanischen TV-Markt: Nach einem Urteil des spanischen Kartellamts (CNC) am Montag ist die erste Fußball-Liga künftig dazu verpflichtet, allen Fernsehsendern des Landes eine 90-sekündige Zusammenfassung jedes einzelnen Ligaspiels zur Verfügung zu stellen.

Voriger Artikel
Lahm will Guardiola mit Triple verabschieden
Nächster Artikel
0:1 in Bielefeld: Schalke verpatzt Rückrunden-Generalprobe

Spanischer TV-Markt: Spiel-Zusammenfassungen für Fernsehsender

Quelle: firo Sportphoto / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Madrid. Außerdem müssen die TV-Stationen freien Zugang zu allen Partien erhalten.

Vorausgegangen war die Klage des Konzerns Mediaset Spain gegen den spanischen Ligaverband LFP. Das Medienrecht in Spanien enthält einen Passus, der ebenjene 90 Sekunden langen Zusammenfassungen von Sport-Großereignissen vorschreibt. Die LFP hatte diese allerdings bislang als eine 1:30-minütige Zusammenfassung aller Spiele an einem Spieltag interpretiert und die Einzelspiel-Pakete an den öffentlich-rechtlichen Sender TVE verkauft.

In seinem Urteil betonte das CNC die "unbestreitbare soziale Relevanz des Profi-Sports in Spanien". 90 Sekunden seien "eine angemessene Zeit, um dem Recht der Bürger auf Information zu entsprechen", hieß es zudem. Die konkurrierenden TV-Sender dürfen die Spiel-Zusammenfassungen jedoch nur zweimal innerhalb von 24 Stunden nach Spielende ausstrahlen.

Ab der kommenden Saison greift in Spanien die Zentralvermarktung sämtlicher Klubs, die ihre TV-Rechte bislang selbst veräußern konnten. Für drei Spielzeiten erlöst die LFP damit insgesamt 2,65 Milliarden Euro.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr