Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Spiegel: Auch Bayern und adidas tauchen im "Beckenbauer-Dokument" auf

Fußball Spiegel: Auch Bayern und adidas tauchen im "Beckenbauer-Dokument" auf

Neue Details des brisanten "Beckenbauer-Dokuments", das den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in der WM-Affäre 2006 schwer belastet hat, bringen auch Rekordmeister Bayern München und Sponsor adidas in den Dunstkreis des Skandals.

Voriger Artikel
FIFA-Skandal: Li an USA ausgeliefert - Figueredo wohl nach Uruguay
Nächster Artikel
Sandhausen verpasst Anschluss an Aufstiegsränge

Spiegel: Auch Bayern und adidas tauchen im "Beckenbauer-Dokument" auf

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel am Samstag.

Laut des vom damaligen WM-Organisationschef Franz Beckenbauer und dem zwielichtigen Ex-FIFA-Funktionär Jack Warner (Trinidad/Tobago) unterschriebenen Vertragsentwurfs, der nie umgesetzt wurde, sollte demnach der FC Bayern Trainingslager in der Karibik zusichern - mutmaßlich als Gegenleistung für Warners Stimme bei der WM-Vergabe. Beckenbauer war zur fraglichen Zeit (2000) Bayern-Präsident.

"Die Bayern hätten jedes Jahr ein dreiwöchiges Trainingslager gemeinsam mit einem Team aus dem amerikanisch-karibischen Verband CONCACAF durchführen müssen", schreibt der Spiegel. Warner war damals CONCACAF-Chef. Der DFB sollte zudem Fußbälle, Taschen und Schuhe seines Ausrüsters adidas im Wert von vier Millionen Dollar in die Karibik schicken. Warner persönlich hätte außerdem Zugriff auf 1000 WM-Tickets bekommen, auch von einem 240.000-Dollar-Deal mit einer "Kontaktperson" ist die Rede.

Das Vertragspapier legte den Verdacht des versuchten Stimmenkaufs nahe und war ein Grund, warum Wolfgang Niersbach seinen Rücktritt als DFB-Präsident erklärt hatte.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr