Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Spieler des Tages: Andreas Christensen (Borussia Mönchengladbach)

Fußball Spieler des Tages: Andreas Christensen (Borussia Mönchengladbach)

Ins Stocken geriet Andreas Christensen erst bei der Frage nach seinem bislang letzten Doppelpack. "Oh je, das ist lange her", sagte der Däne nach seiner Tor-Premiere für Borussia Mönchengladbach und landete irgendwann in seiner Jugend bei Bröndby IF: "Das muss in der U15 oder U16 gewesen sein, vor meinem Wechsel zu Chelsea.

Voriger Artikel
Paderborn: Effenberg denkt nicht an Rücktritt
Nächster Artikel
Besucher des Tages: José Mourinho

Spieler des Tages: Andreas Christensen (Borussia Mönchengladbach)

Quelle: firo Sportphoto/Jürgen Fromme / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Mönchengladbach. "

Beim 5:1 gegen Werder Bremen war es wieder soweit: Gleich zweimal bewies der 19 Jahre alte Innenverteidiger das Näschen eines erfahrenen Torjägers und stand goldrichtig. "Als ich als kleiner Junge mit dem Fußball begonnen habe, war ich Stürmer", verriet die Leihgabe des FC Chelsea.

Und Christensen kann sogar noch mehr. "Er ist einfach ein guter Fußballer, daher hat er am Ende auf der Sechser-Position gespielt", sagte Trainer André Schubert. Unter Schubert hat Christensen noch keine Pflichtspielminute verpasst - kein Wunder, dass der Coach auf einen langfristigen Verbleib des Dauerbrenners hofft.

Christensen hätte am Freitag sogar einen dritten Treffer schießen können, beim Elfmeter kurz vor Schluss hielt er sich aber brav zurück. "Raffael ist schließlich unser Torjäger", sagte der dänische Doppelpacker - und musste selbst ein wenig grinsen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr