Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spieler des Tages: Daniel Ginczek (VfB Stuttgart)

Fußball Spieler des Tages: Daniel Ginczek (VfB Stuttgart)

Doppelt getroffen, erneut eine erstklassige Bewerbung für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft abgegeben - und doch mit hängendem Kopf vom Platz gegangen. Für Angreifer Daniel Ginczek vom VfB Stuttgart hielt der zweite Bundesliga-Spieltag ein Wechselbad der Gefühle bereit.

Voriger Artikel
FIFA-Reformer Carrard: "Blatter wird ungerecht behandelt"
Nächster Artikel
Dummheit des Tages: Florian Klein (VfB Stuttgart)

Spieler des Tages: Daniel Ginczek (VfB Stuttgart)

Quelle: SID IMAGES/FIRO

Hamburg. Mit seinen ersten beiden Saisontoren in der 23. und 42. Minute machte Ginczek bei der unglücklichen 2:3 (2:1)-Niederlage beim Hamburger SV da weiter, wo er in der abgelaufenen Saison mit sieben Treffern in den letzten neun Spielen aufgehört hatte. Wohl nur der Platzverweis gegen Mitspieler Florian Klein nach 53 Minuten verhinderte, dass sein Doppelpack mit Punkten für dem VfB veredelt wurde.

Nichtsdestotrotz wird der antrittsschnelle, robuste und vor dem Tor eiskalte Sauerländer immer mehr zu einem Mann für Löw. "Für mich ist er ein Stürmer, der zu höherem berufen ist", sagte Sky-Experte Lothar Matthäus am Samstag und reihte sich in die immer größer werdende Schar der Ginczek-Fürsprecher ein.

Aufgrund der Negativwende gegen den lange in Überzahl spielenden HSV wollte sich aber ausgerechnet der Gelobte nicht so recht als Gewinner sehen und haderte: "Wir hatten sie am Rande der Niederlage. Es ist wahnsinnig bitter, aber ein Sieg ist nur eine Frage der Zeit." Mit Ginczeks Toren ganz bestimmt.

SID mh rd

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr