Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spieler des Tages: Jairo Samperio (FSV Mainz 05)

Fußball Spieler des Tages: Jairo Samperio (FSV Mainz 05)

Es sprudelte förmlich aus Jairo Samperio heraus, als er sein artistisches Meisterstück endlich auf Spanisch erklären konnte. "So ein Tor habe ich noch nie geschossen", sagte der 22 Jahre alte Iberer nach dem 3:1 (1:0) des FSV Mainz 05 beim Hamburger SV.

Voriger Artikel
Juventus: Khediras Comeback verzögert sich
Nächster Artikel
Pechvogel des Tages: Anthony Modeste (1. FC Köln)

Spieler des Tages: Jairo Samperio (FSV Mainz 05)

Quelle: PIXATHLON/SID

Hamburg. Bevor ihn ein Journalist in seiner Landessprache befragte, hatte der Mittelfeldmann seinen spektakulären Treffer aus der 16. Spielminute mit ein paar Brocken Englisch, der Hilfe eines Übersetzers und lebhaftem Einsatz von Händen und Füßen beschrieben.

"Ich habe gesehen, dass der Ball zu mir zurückkommt", berichtete Samperio, der in besagter Szene längst in "stabiler Seitenlage" lag. Doch dies hielt ihn nicht davon ab, den Ball über den verdutzten Jaroslav Drobny ins Tor des HSV zu lupfen. Ein Treffer der Marke "Tor des Monats", der stark an Uwe Seelers legendären Rückzieher im Liegen aus dem Jahre 1960 erinnerte - das HSV-Idol sah Jairos Kunststück live im Stadion.

Nach der Führung drehte der "Sitzfußballer" erst so richtig auf und legte das 2:0 nach Co-Produktion mit Yunus Malli nach (51.). Anschließend servierte der Spanier auch noch Christian Clemens zum 3:0 (76.). "Er hat seinen Stammplatz zementiert", äußerte 05-Coach Martin Schmidt über sein Ernergiebündel, das erstmals in seiner Karriere einen Doppelpack schnürte. "Ich bin sehr glücklich, dass ich der Mannschaft helfen konnte", sagte Samperio bescheiden. Und strahlte.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr