Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Spieler des Tages: Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim)

Fußball Spieler des Tages: Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim)

Für Nadiem Amiri war der Weg zum Premierentor in der Fußball-Bundesliga alles andere als schmerzfrei. "Ich habe gemerkt, dass die Wade zumacht. Deshalb wurde ich in der Pause genadelt - also akupunktiert", sagte der U19-Nationalspieler in Diensten von 1899 Hoffenheim nach dem 3:3 (2:1) gegen Borussia Mönchengladbach: "Aber man muss den Schweinehund halt überwinden.

Voriger Artikel
FC-Trainer Stöger zählt Modeste an
Nächster Artikel
Juwel des Tages: Thomas Müller (Bayern München)

Spieler des Tages: Nadiem Amiri (1899 Hoffenheim)

Quelle: Hasan Bratic / PIXATHLON/SID-IMAGES

Sinsheim. "

Und das tat der in Ludwigshafen geborene Deutsch-Afghane. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel traf der Offensivspieler, der im ersten Durchgang die Hoffenheimer Tore von Steven Zuber (11.) und Eugen Polanski (34.) vorbereitet hatte, zum ersten Mal in der Eliteklasse. Ohne Amiri hätte der Kraichgauer Krisenklub am Samstag ganz sicher die nächste Pleite kassiert.

"Ich hoffe es", antwortete Amiri dennoch bescheiden auf die Frage, ob er in seinem zwölften Bundesligaspiel den Durchbruch geschafft hat: "Es kann aber sein, dass ich am nächsten Wochenende wieder auf der Bank sitze. Ich bin noch jung, ich muss noch lernen."

Dass Amiri am Samstag beim FC Ingolstadt nicht zur Startelf gehört, ist nach dem Sonderlob von Trainer Huub Stevens allerdings unwahrscheinlich: "Der Junge gibt seine Antworten", äußerte der Coach: "Und wenn er seine Antworten so gibt, muss man zufrieden sein."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr