Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spieler des Tages: Yunus Malli (FSV Mainz 05)

Fußball Spieler des Tages: Yunus Malli (FSV Mainz 05)

Die meisten Sorgen machte sich Yunus Malli um den Spielball, den er fest in seinen Händen hielt. "Ich habe Angst, dass er mir von jemandem weggenommen wird", sagte der 23-Jährige in Diensten des FSV Mainz 05 nach seiner ersten Drei-Tore-Gala in der Fußball-Bundesliga.

Voriger Artikel
Joker des Tages: Bas Dost (VfL Wolfsburg)
Nächster Artikel
WamS: Blatter wegen Südafrikas Zehn-Millionen-Zahlung im FBI-Visier

Spieler des Tages: Yunus Malli (FSV Mainz 05)

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Mainz. Am Ende nahm der Deutsch-Türke, der 1899 Hoffenheim mit seinen Treffern (13., 61. und 68.) beim 3:1 (1:1) nahezu im Alleingang besiegt hatte, das Spielgerät natürlich mit nach Hause.

Dort wurden Malli, der die zurückliegenden fünf Tore der Rheinhessen erzielt hat, und der Ball von seiner frisch angetrauten Ehefrau Hatice erwartet. "Die Heirat hat ihm gutgetan - und damit auch uns", sagte Trainer Martin Schmidt mit Blick auf die standesamtliche Hochzeit seines Spielmachers am vergangenen Montag.

In der Tat scheint dem gläubigen Moslem im fünften Jahr beim FSV der Durchbruch zu gelingen. Dabei war vor ein paar Monaten noch gar nicht klar, ob der frühere deutsche U21-Nationalspieler - an dem angeblich der türkische Verband baggert - überhaupt in Mainz bleiben wird. Schließlich lief im Sommer der Vertrag aus.

"Ich habe mir einige Angebote angehört. Aber dann bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mich in meinem gewohnten Umfeld am besten weiterentwickeln kann", betonte der gebürtige Kasseler: "Ich fühle mich hier wohl. Ich habe hier meine Freiheiten und spüre den Rückhalt der Mannschaft, des Trainers und des Vereins."

Coach Schmidt und Manager Christian Heidel schrieben ihrem Schützling allerdings ins Stammbuch, trotz der Lobeshymnen von allen Seiten nicht abzuheben. "Mit dem Ball macht er schon sehr viel richtig, aber an seinem Defensivverhalten müssen wir weiter intensiv arbeiten", sagte Schmidt: "Dann kann er das erreichen, was er selbst möchte - nämlich den nächsten Schritt zu machen." So sieht es auch Heidel - der Malli schon in der Vergangenheit immer wieder kritisch begleitet hatte: "Es gibt noch Dinge, die er besser machen kann."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr