Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Spielmanipulation in Italien: Conte erhält Schnellverfahren

Fußball Spielmanipulation in Italien: Conte erhält Schnellverfahren

Fünf Jahre nach Beginn der Ermittlungen der Ziviljustiz in Zusammenhang mit Manipulationen im italienischen Fußball ist für den italienischen Nationaltrainer Antonio Conte ein Schnellverfahren zugelassen worden.

Voriger Artikel
Nach zweimonatiger Pause: Schweinsteiger zurück im ManUnited-Training
Nächster Artikel
Vor Europa-League-Spiel in Villarreal: Leverkusener Personalsituation entspannt sich

Spielmanipulation in Italien: Conte erhält Schnellverfahren

Quelle: LIONEL BONAVENTURE / SID-IMAGES

Rom. Der Untersuchungsrichter der lombardischen Stadt Cremona gab bekannt, dass es bis zum 10. Mai zu einem Urteil im Fall Conte kommen soll.

Contes Rechtsanwälte erklärten, der Coach habe ein Schnellverfahren beantragt, weil er noch vor Beginn der Europameisterschaft seine Unschuld beweisen und das Verfahren beenden wolle.

Conte wird vorgeworfen, in seiner Zeit als Trainer beim AC Siena von 2010 bis 2011 Manipulationen nicht gemeldet zu haben. Der Untersuchungsrichter muss entscheiden, welche der 115 Angeklagten im ausgedehnten Manipulationsverfahren sich vor Gericht verantworten müssen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr