Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Spieltags-Zerstückelung bringt kaum Geld: Rummenigge will mehr Konkurrenz

Fußball Spieltags-Zerstückelung bringt kaum Geld: Rummenigge will mehr Konkurrenz

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München sieht eine weitere Zerstückelung des Bundesliga-Spieltags nicht als geeignetes Mittel für eine signifikante Einnahme-Erhöhung.

Voriger Artikel
Blatter scheut Rücktrittsbestätigung: "Wurde nicht richtig verstanden"
Nächster Artikel
EM 2016: Rauchen im Stadion strafbar

Spieltags-Zerstückelung bringt kaum Geld: Rummenigge will mehr Konkurrenz

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / / pixathlon/SID

München. "Großes Geld wird nicht durch mehr Spieltage erzielt, sondern durch Konkurrenz", sagte Rummenigge am Donnerstag: "Wir müssen den englischen Weg gehen und mehr Teilnehmer in den Pay-TV-Markt bringen. Wir müssen den Konkurrenzdruck verstärken, um die Preise zu erhöhen."

Bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) gibt es Planspiele, wonach ab der Saison 2017/18 jeweils fünf Partien am Sonntagmittag und Montagabend stattfinden könnten. Laut der DFL geht es dabei aber in erster Linie um die Entlastung der international vertretenen Klubs. Der Verband ist wie Rummenigge der Ansicht, dass diese Maßnahme nur für eine vergleichsweise geringe Steigerung bei den Einnahmen aus den Medienrechten sorgen wird.

Bisher plant die DFL für die Spielzeit 2016/17 - der letzten des laufenden TV-Vertrags - mit 835 Millionen Euro. Danach soll die Milliarden-Schallmauer durchbrochen werden.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr