Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Sponsor-Klage: Trikotpatzer kostet Guangzhou rund 3,5 Millionen Euro

Fußball Sponsor-Klage: Trikotpatzer kostet Guangzhou rund 3,5 Millionen Euro

Ein Fehler bei der Kleiderordnung im Final-Rückspiel der asiatischen Champions League 2015 kommt Sieger Guangzhou Evergrande teuer zu stehen. Weil die Profis die zweite Partie gegen Al Ahli (1:0) nicht mit dem angestammten Sponsor auf dem Hemd bestritten, wurde der Klub zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro verurteilt.

Voriger Artikel
Hrubesch gibt Olympia-Kader am 14. Juli bekannt
Nächster Artikel
TV-Rechte: Sportschau bleibt, Eurosport zeigt Freitagsspiele

Sponsor-Klage: Trikotpatzer kostet Guangzhou rund 3,5 Millionen Euro

Quelle: STR / SID-IMAGES

Guangzhou. Der Autohersteller Dongfeng Nissan hatte den Verein laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua verklagt und vor dem Volksbezirksgericht in Guangzhou recht bekommen. Das Unternehmen aus Wuhan, eine Vereinigung von Nissan Motors/Japan und Dongfeng Motor Corporation/China, ließ sich die Werberechte für 2014/15 über 14 Millionen Euro kosten.

Statt mit dem Schriftzug der Automarke liefen die Akteure jedoch mit dem einer Versicherungsfirma ("Evergrande Life") Reklame. Diese ist mit dem Mehrheitseigner des Klubs verbunden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr