Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Springsteen statt Messi: Spaniens Pokalfinale nicht in Madrid

Fußball Springsteen statt Messi: Spaniens Pokalfinale nicht in Madrid

Springsteen statt Messi: Wegen eines Konzerts von US-Rockidol Bruce Springsteen kann das Finale um den spanischen Fußball-Pokal nicht am 21. Mai im Bernabeu-Stadion von Rekordchampion Real Madrid stattfinden.

Voriger Artikel
Trotz Urteil: Einigung zwischen Müller und Mainz weiter möglich
Nächster Artikel
Gladbach ohne Stranzl im Derby gegen Köln

Springsteen statt Messi: Spaniens Pokalfinale nicht in Madrid

Quelle: Dppi / pixathlon/SID-IMAGES

Madrid. Aufgrund logistischer Umstände im Zusammenhang mit dem Auftritt von "The Boss" ist auch eine Verschiebung des Endspiels zwischen dem FC Barcelona und dem FC Sevilla um einen Tag für eine Austragung der Begegnung in der Kultarena nicht möglich.

Der spanische Verband steht durch die Terminkollision vor einem Problem: Barcelonas Camp-Nou-Stadion kommt aus Neutralitätsgründen nur als Notlösung in Betracht, und einer gleichzeitigen Austragung des Finales im Vicente-Calderon-Stadion von Atletico Madrid sowie des Konzertes stehen Sicherheitsbedenken entgegen. Als Kompromiss kommen hingegen die Arenen von Athletic Bilbao und des FC Valencia in Betracht.

Reals Vereinsspitze dürfte Springsteen für die Tourneeplanung insgeheim sehr dankbar sein: Immerhin bleibt den Königlichen womöglich die Demütigung erspart, dass sich Reals Erzrivale Barcelona ausgerechnet in Bernabeu erneut zum Pokalsieger krönt. Madrid war im Dezember aufgrund eines peinlichen Wechselfehlers des inzwischen entlassenen Trainers Rafa Benitez aus dem laufenden Cup-Wettbewerb ausgeschlossen worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr