Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
St. Pauli feiert ersten Sieg: 2:1 gegen Bielefeld

Fußball St. Pauli feiert ersten Sieg: 2:1 gegen Bielefeld

Der Traditionsklub FC St. Pauli hat in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg erkämpft und damit die Abstiegszone vorerst verlassen. Die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen gewann am 4. Spieltag 2:1 (1:0) gegen Arminia Bielefeld, in letzter Minute erzielte Cenk Sahin (90.) den wichtigen Siegtreffer und sorgte für die ersten drei Punkte.

Voriger Artikel
Schalke: Gehirnerschütterung bei Stürmer Huntelaar
Nächster Artikel
Spanien: Ronaldo trifft bei Comeback - Barca stolpert

St. Pauli feiert ersten Sieg: 2:1 gegen Bielefeld

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / PIXATHLON/SID-IMAGES

Hamburg. St. Pauli ließ die weiterhin sieglosen Ostwestfalen (2 Punkte) damit hinter sich.

"Das war ein Sieg der Mentalität und der Einstellung", sagte Lienen erleichtert: "Es war kein Traumfußball von uns, aber darum ging es auch nicht."

Aziz Bouhaddouz (38.) hatte mit seinem Führungstreffer bereits die Hoffnung auf den Sieg genährt, mit einem fulminanten Freistoßtreffer brachte Sebastian Schuppan (50.) Bielefeld allerdings kurz nach der Pause zurück ins Spiel.

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Hamburger Millerntor erarbeitete St. Pauli sich in einer zerfahrenen Anfangsphase Vorteile, obwohl die Gastgeber nach einem Pressschlag schon ab der 13. Minute auf ihren verletzten Kapitän Sören Gonther verzichten mussten.

Die Halbzeitführung durch Bouhaddouz war verdient, der Stürmer hatte Bielefelds Torwart Wolfgang Hesl stark umspielt. Schuppans Freistoß aus etwa 18 Metern fand dann jedoch vom Innenpfosten den Weg ins Tor und nahm den Hamburgern ein wenig den Schwung. Dennoch blieb St. Pauli in der Folge die überlegene Mannschaft und wurde belohnt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr