Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
St. Pauli fügt Leipzig erste Niederlage zu

Fußball St. Pauli fügt Leipzig erste Niederlage zu

Aufstiegsfavorit RB Leipzig hat in der noch jungen Saison der 2. Fußball-Bundesliga einen ersten Rückschlag erlitten. Am vierten Spieltag unterlagen die Sachsen im eigenen Stadion dem FC St.

Voriger Artikel
Bochum feiert vierten Sieg im vierten Spiel
Nächster Artikel
3. Liga: Dresden behaupet Rang eins

St. Pauli fügt Leipzig erste Niederlage zu

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Leipzig. Pauli 0:1 (0:1) und rutschten mit sieben Punkten aus den Aufstiegsrängen. St. Pauli hingegen, das durch den Treffer von Lennart Thy (44.) zum dritten Saisonsieg in Folge kam, schob sich mit zehn Punkten auf Rang zwei vor.

"Wir nehmen alles mit, was geht. Wir werden dann sehen, wofür es reicht", sagte St. Pauli-Schlussmann Robin Himmelmann bei Sky. "Der letzte Pass hat heute einfach nicht geklappt", haderte der eingewechselte RB-Angreifer Yussuf Poulsen.

Vor 41.795 Zuschauer im ausverkauften Leipziger Stadion versteckte sich St. Pauli gegen die bestimmenden Platzherren keineswegs und verdiente sich durch eine Vielzahl gefährlicher Konter den Sieg. Thy traf sehenswert aus 17 Metern, nachdem bereits Marc Rzatkowski (11.), Enis Alushi (27.) und Bernd Nehrig (42.) die Chance zur Führung hatten.

Leipzig hatte keineswegs schlechtere Möglichkeiten. Während Emil Forsberg unglücklich am Pfosten scheiterte (22.), vergab Acht-Millionen-Neuzugang Davie Selke (51.) sträflich, als er aus wenigen Metern freistehend zum Abschluss gekommen war.

Im Vorfeld war es zwischen beiden Klubs zu einigen Sticheleien gekommen, nachdem St. Pauli das Vereinslogo der Leipziger, die einem Energy-Drink-Hersteller gehören, aus den klubeigenen Medien entfernt und durch den schlichten Schriftzug Leipzig ersetzt hatte.

Auffälligste Leipziger waren Selke und Georg Teigl. Aufseiten von St. Pauli verdienten sich Torhüter Robin Himmelmann und Sebastian Maier die Bestnoten.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr