Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Staatsanwaltschaft verriegelt Hansa-Geschäftsstelle - Dahlmann tritt zurück

Fußball Staatsanwaltschaft verriegelt Hansa-Geschäftsstelle - Dahlmann tritt zurück

Michael Dahlmann ist als Vorsitzender von Fußball-Drittligist Hansa Rostock zurückgetreten. Der 37-Jährige reagierte damit auf die Ermittlungen gegen seine Person.

Voriger Artikel
Vertrag bis 2018: Bader bei "96" als Geschäftsführer Sport vorgestellt
Nächster Artikel
FC Bayern gegen BVB: Die sechs Top-Spiele der vergangenen Jahre

Staatsanwaltschaft verriegelt Hansa-Geschäftsstelle - Anzeige gegen Klub-Chef

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Rostock. Die Rostocker Staatsanwaltschaft hatte in der Nacht zu Donnerstag die Geschäftsstelle des Klubs verriegelt, nachdem zuvor eine Anzeige gegen den Klub-Boss eingegangen war.

"Ich wünsche mir, dass die Fans meine Entscheidung respektieren und im Spiel gegen Dynamo Dresden unsere Mannschaft friedlich und gewaltfrei unterstützen", erklärte Dahlmann mit Blick auf das Heimspiel am Samstag. Bis zur Bestellung des neuen Vorstandes leiten die verbliebenen Vorstandsmitglieder Rainer Friedrich und Constanze Steinke den Klub, hieß es in einer Mitteilung.

Zuvor hatte das Polizeiaufgebot an der Geschäftsstelle für Aufsehen gesorgt. "Es liegt eine Anzeige gegen Herrn Dahlmann wegen des Verdachts der Untreue vor. Dieser Vorwurf wird geprüft", sagte Harald Nowack, Sprecher der Rostocker Staatsanwaltschaft, dem SID. Dahlmann soll eine zu große Nähe zu den Ultra-Gruppierungen des Vereins zum Verhängnis geworden sein.

Laut NDR soll Dahlmann versucht haben, in der Nacht Unterlagen aus der Geschäftsstelle zu besorgen. Der Vorstands-Boss wurde angeblich von Personen aus der Ultra-Szene begleitet. Am Donnerstagmorgen wurde eine anberaumte Pressekonferenz vor dem Liga-Spiel am Samstag gegen Dynamo Dresden abgesagt.

Laut Ostseezeitung sollen interne Mails belegen, das Dahlmann sich vor einer Sitzung mit dem Aufsichtsrat Handlungsanweisungen von Ultra-Gruppierungen geholt haben soll. Außerdem würde der Mail-Verkehr zeigen, dass Dahlmann in Zusammenarbeit mit einem Investor versucht haben soll, Aufsichtsratsmitglieder zu entmachten.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr