Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Staatspräsident Hollande warnt vor Terror-Anschlägen bei EM

Fußball Staatspräsident Hollande warnt vor Terror-Anschlägen bei EM

Der französische Staatspräsident Francois Hollande hat vor Terror-Anschlägen während der Fußball-EM (10. Juni bis 10. Juli) gewarnt. Die Bedrohung durch Angriffe existiere, sagte Hollande, aber man dürfe sich davon nicht einschüchtern lassen.

Voriger Artikel
Löw plant mit Schweinsteiger als Teilzeitarbeiter
Nächster Artikel
Trotz Sieg gegen Norwegen: Belgien noch nicht in Topform

Staatspräsident Hollande warnt vor Terror-Anschlägen bei EM

Quelle: PIXATHLON/SID

Paris. "Diese Bedrohung wird es für eine lange Zeit geben", sagte Hollande dem Radiosender France Inter: "Aber wir müssen alles dafür tun, um sicherzustellen, dass die EURO 2016 ein Erfolg wird."

Am 13. November 2015 war Paris Ort einer Anschlagsserie, bei der 130 Menschen ums Leben kamen. Dabei war auch versucht worden, im Stade de France in St. Denis beim Länderspiel zwischen Frankreich und Deutschland (2:0) einen Terrorakt zu verüben. Dieser konnte aber vereitelt werden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr