Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
"Startschuss" ins EM-Jahr: Weltmeister-Treffen in München

Fußball "Startschuss" ins EM-Jahr: Weltmeister-Treffen in München

Für Teammanager Oliver Bierhoff ist es der "Startschuss" ins EM-Jahr, für Bundestrainer Joachim Löw der wichtigste Termin bis Ende März: Bei ihrem ersten Treffen 2016 am Montag in München wollen sich die deutschen Fußball-Weltmeister auf ihre Titelmission bei der EURO in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) einschwören.

Voriger Artikel
Leverkusen: Jedvaj einsatzfähig - Warten auf Rekonvaleszente
Nächster Artikel
Nach Fandel-Rückzug: DFL bedauert Entscheidung

"Startschuss" ins EM-Jahr: Weltmeister-Treffen in München

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

München. "Wir wollen und müssen den Fokus unserer Spieler auf die EM richten und sie über unsere Planungen zum Turnier informieren", sagte Bierhoff dem SID. Der Fahrplan bis zum Turnierauftakt gegen die Ukraine am 12. Juni in Lille steht, nur letzte Details müssen noch geklärt werden. Zunächst bestreiten Bastian Schweinsteiger und Co. am 26. und 29. März in Berlin sowie München die Länderspiel-Klassiker gegen England und Italien.

Am 23. Mai, zwei Tage nach dem DFB-Pokalfinale, beginnt die EM-Vorbereitung mit dem Trainingslager in Ascona (bis 3. Juni). Am 29. Mai, einen Tag nach dem Endspiel der Champions League, trifft die Mannschaft in Augsburg in einem Benefiz-Länderspiel wohl auf Griechenland - es ist der letzte Test, bevor Löw am 31. Mai seinen 23-Mann-Kader bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) melden muss. Am 4. Juni steigt in Gelsenkirchen die EM-Generalprobe, vermutlich gegen Ungarn, ehe die Weltmeister nach zwei freien Tagen am 7. Juni ihr EM-Quartier in Evian-les-Bains am Genfer See beziehen.

Zunächst stehen am Montag in München aber noch letzte Marketingaktivitäten auf dem Plan. Am Nachmittag will Löw rund 30 Spieler auf das "große Ziel" einschwören, "endlich auch den vierten EM-Titel für Deutschland zu gewinnen", wie er zuletzt sagte.

Auch über die Ereignisse beim vom Terror überschatteten Länderspiel in Paris sowie die Absage des Duells mit den Niederlanden in Hannover im November "müssen wir noch einmal reden", betonte Löw, "um die unangenehmen Erinnerungen nicht mit ins Turnier zu nehmen".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr