Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Statistik: Bremen-Stuttgart 15. Montagsspiel der Ligageschichte

Fußball Statistik: Bremen-Stuttgart 15. Montagsspiel der Ligageschichte

Die Begegnung zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart am 2. Mai wird das 15. Montagsspiel in der Geschichte der Fußball-Bundesliga sein. Damit ist der Montag historisch betrachtet der Tag mit den mit Abstand wenigsten Partien.

Voriger Artikel
Ex-Newcastle-Star Gutierrez: Klub hat mich wegen Krebs abserviert
Nächster Artikel
Freiburg verlängert mit Schweizerin Zehnder

Statistik: Bremen-Stuttgart 15. Montagsspiel der Ligageschichte

Quelle: pixathlon / PIXATHLON/SID-IMAGES

München. 11.777 der bis heute 16.097 Spiele seit Bundesliga-Gründung 1963/64 fanden an einem Samstag statt - das sind stolze 73,16 Prozent. - Eine Übersicht:

Wochentag Spiele Prozent

Mo 14 0,09

Di 627 3,90

Mi 705 4,38

Do 116 0,72

Fr 1622 10,08

Sa 11777 73,16

So 1236 7,68

Für Werder wird es das fünfte Montagsspiel - keine andere Mannschaft musste häufiger zu Wochenbeginn ran. Borussia Dortmund kam bislang wie Bremen auf vier Begegnungen am Montag. - Alle Montagsspiele der Bundesliga-Geschichte:

Datum Spt Heim Gast Erg Zuschauer

30.03.1964 19 Frankfurt Hamburg 2:2 40.000

30.03.1964 19 Saarbrücken Dortmund 2:1 18.000

30.03.1964 18 Stuttgart Bremen 2:0 40.000

30.03.1964 22 Braunschweig Hertha BSC 1:1 16.000

30.03.1970 29 Frankfurt Aachen 6:2 10.000

27.04.1970 30 Essen Bremen 3:2 21.000

15.04.1985 27 Dortmund Mannheim 0:0 37.000

31.03.1986 29 Dortmund Bremen 1:1 41.000

28.09.1987 10 Bochum Uerdingen 1:4 5000

03.10.1988 9 Nürnberg Hamburg 1:4 17.000

16.04.1990 22 Nürnberg Dortmund 1:3 36.000

26.04.1993 28 Bremen FC Bayern 4:1 40.800

01.09.1997 5 1860 Bielefeld 1:0 34.000

28.02.2000 22 Bielefeld Ulm 4:1 13.041

02.05.2016 32 Bremen Stuttgart

Quelle: Deltatre

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr