Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Statt alleine durch den Wald zu laufen: Großkreutz bei Wickede im Training

Fußball Statt alleine durch den Wald zu laufen: Großkreutz bei Wickede im Training

Ein Weltmeister in der Westfalenliga: Der auf seinen Abschied vom türkischen Fußball-Erstligisten Galatasaray Istanbul drängende Kevin Großkreutz hat am Freitagabend bei Westfalia Wickede mittrainiert.

Voriger Artikel
MLS: Sechs Spiele Sperre für Ex-Schalker Jones
Nächster Artikel
3. Liga: Großaspach schlägt Münster im Verfolgerduell

Statt alleine durch den Wald zu laufen: Großkreutz bei Wickede im Training

Quelle: SIPA / pixathlon/SID-IMAGES

Dortmund. Das berichtet der Reviersport. "Kevin ist ein guter Freund von mir und hat mal mittrainiert, damit er nicht alleine im Wald laufen muss", sagte Coach Marko Schott.

Schott echauffierte sich über die Bilder, die von der Einheit ins Internet gestellt wurden. "Was ist das nur für eine erbärmliche Welt geworden? Ich verstehe ja, dass man immer das Handy dabei hat, um erreichbar zu sein. Aber dass damit alles fotografiert wird und jeder etwas bekanntere Mensch ausspioniert wird, ist einfach nur traurig", sagte er: "Das ist echt furchtbar. Der Junge hat nur bei einem unterklassigen Verein Fußball gespielt. Was ist so schlimm dabei?"

Großkreutz, der nach einer Wechsel-Posse nie in der türkischen Liga auflief, hatte Galatasaray nach wenigen Monaten um die Freigabe gebeten und war zurück nach Deutschland gereist. Neben seinem Ex-Klub Borussia Dortmund hat auch Großkreutz' zweiter "Lieblingsklub" 1. FC Köln eine Verpflichtung bereits ausgeschlossen. Bayer Leverkusen zeigt nach Informationen der Sport Bild hingegen Interesse, müsste sich allerdings mit Galatasaray über eine Ablöse einigen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr