Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
"Stehen in der Verantwortung": DFB verteidigt umstrittene Ticketvergabe

Fußball "Stehen in der Verantwortung": DFB verteidigt umstrittene Ticketvergabe

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die umstrittene Vergabe von Tickets für deutsche Spiele bei der EM 2016 in Frankreich verteidigt. "Gerade als deutscher Verband mit unserer Vorgeschichte und vor dem Hintergrund der aktuellen Sicherheitslage würde man uns doch zurecht vorwerfen, wenn wir beim Thema Sicherheit nicht alle Möglichkeiten, die wir haben, ausschöpfen würden", sagte Nationalmannschafts-Sprecher Jens Grittner dem SID: "Da stehen wir in der Verantwortung, und der Fan Club bietet uns dafür gute Voraussetzungen.

Voriger Artikel
Europa League: Letzte 32 Teams stehen fest
Nächster Artikel
Wadenbeinbruch: Lange Pause für Augsburger Callsen-Bracker

"Stehen in der Verantwortung": DFB verteidigt umstrittene Ticketvergabe

Quelle: FRANCK FIFE / SID-IMAGES

Paris. "

Dass somit ausgerechnet die Tickets in der wichtigen zweiten Verkaufsphase nur an Mitglieder des Fan Clubs Nationalmannschaft gehen, "mag der eine oder andere als restriktiv empfinden", sagte Grittner: "Einen gerechten und für jedermann zufriedenstellenden Verteilungsmodus zu finden, ist schwierig. Denn die Nachfrage übersteigt nun mal bei weitem das Angebot."

Für die Entscheidung gebe es zwei Argumente: "Zum einen können wir so ausschließen, dass unter den Bestellern welche mit Stadionverbot sind. Und zweitens wollen wir denjenigen, die ständig bei Auswärtsfahrten dabei sind und die Stimmung machen, eine Art Treuebonus zukommen lassen", erklärte Grittner. Dennoch gehe es "hier keineswegs um eine PR-Maßnahme oder Akquise-Aktion für den Fan Club. Das wäre schlichtweg eine unzutreffende Interpretation."

Die Gruppen für die EM werden am Samstag (18.00/ZDF) in Paris ausgelost. Bereits vor den feststehenden Paarungen wurden im Sommer 125.000 Tickets nach Deutschland frei verkauft. In einer dritten werden mögliche Kartenrückläufer angeboten, über das Verfahren in diesem Fall ist noch nicht entschieden.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr