Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stevens: "Der VfB braucht einen Neuanfang"

Fußball Stevens: "Der VfB braucht einen Neuanfang"

Huub Stevens rät Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart nach dem abermals nur äußerst knapp verhinderten Abstieg zu einer Radikalkur. "Ich habe immer klar gesagt: Der VfB braucht einen Neuanfang, ein Projekt über mehrere Jahre", sagte der Coach in Interviews mit den Stuttgarter Nachrichten und der Stuttgarter Zeitung.

Voriger Artikel
Neuer Transferrekord: Firmino überholt Martínez
Nächster Artikel
Gladbach verpflichtet weiteres Talent

Stevens: "Der VfB braucht einen Neuanfang"

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Stuttgart. Für diesen Neuanfang, betonte Stevens (61), sei er "nicht der Richtige", weshalb sein Abschied vom VfB zum Ende der vergangenen Saison nur konsequent gewesen sei.

Stevens sieht in der nötigen Inventur beim VfB eine schwere Aufgabe für seinen Nachfolger Alexander Zorniger und Sportchef Robin Dutt. "Der VfB muss Qualität im Kader halten oder dazuholen. Da ich weiß, wie eng das finanzielle Budget ist, muss Robin sehr kreativ sein", sagte er. Dutt müsse außerdem eine einheitliche Philosophie "in allen Bereichen" vorgeben und an den Spielergehältern "drehen. Ich finde, es gibt beim VfB zu viele Spieler, die sehr zufrieden sind, weil sie gute Verträge haben."

Überhaupt geht Stevens mit seinen früheren Schützlingen teilweise hart ins Gericht. "Im Team hat es schlicht an Balance gefehlt. Und damit meine ich nicht nur das Gleichgewicht auf dem Platz. Da geht es mir mehr um die Egoismen im Kader. Die Spieler haben viel zu lange an sich selbst gedacht", sagte er. U21-Nationalspieler Moritz Leitner oder Oriol Romeu etwa "konnten sich nie auf den Kampf gegen den Abstieg einstellen".

"Super" fand Stevens dagegen den "Affenjubel" von Martin Harnik und Co., mit dem die Spieler sich für eine Verbalattacke von Stevens revanchierten. Doch auch der Niederländer konterte noch einmal, wie er jetzt verriet: "Beim Frühstück am nächsten Morgen habe ich einen Mann im Affenkostüm kommen lassen. Er hat an diejenigen, die den Affentanz gemacht hatten, Bananen verteilt. Die Mannschaft hat gejohlt."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr