Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stimmen zur Auslosung des Champions-League-Viertelfinals (zusammengestellt vom SID)

Fußball Stimmen zur Auslosung des Champions-League-Viertelfinals (zusammengestellt vom SID)

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Es ist ein gutes Los gegen einen Verein, der dem FC Bayern in der Tradition in überhaupt nichts nachsteht. Benfica ist eine gute, homogene Mannschaft.

Voriger Artikel
Baumjohann verlängert Vertrag bei Hertha BSC bis 2017
Nächster Artikel
Klassiker gegen England und Italien: Löw holt Debütant Tah - 27 Spieler dabei

Stimmen zur Auslosung des Champions-League-Viertelfinals (zusammengestellt vom SID)

Quelle: GLYN KIRK / SID-IMAGES

Köln. ist eine gute, homogene Mannschaft. Sie spielen kompakt und haben immer wenig zugelassen. Wir sollten selbstbewusst, aber bescheiden an die Aufgabe herangehen. Die eigene Qualität, die eigene Stärke muss immer erst unter Beweis gestellt werden. Wir wissen, dass es das eine oder andere Los gegeben hätte, das auf dem Papier schwerer ist. Aber wie es eingeschätzt und betrachtet wird, darf uns nicht interessieren."

Xabi Alonso (Bayern München): "Wir müssen sie respektieren, sie sind im Viertelfinale. Wir müssen fokussiert sein, um ins Halbfinale zu kommen. Natürlich waren größere Namen möglich, aber wir dürfen nichts als gegeben hinnehmen. Wir haben mit Porto erlebt, wie hart es sein kann. Jeder Gegner ist hart in dieser Phase."

Franck Ribéry (Bayern München): "Es ist eine gute Auslosung. Alle denken, Benfica ist keine große Mannschaft, aber sie sind gut, sie haben große Spieler. Wir müssen uns richtig konzentrieren, es gibt keine leichten Spiele mehr, jede Mannschaft ist schwierig. Wir haben auch gegen Juve nicht gedacht, dass es so läuft."

David Alaba (Bayern München): "Ich hab's noch zuhause gesehen. Ich sehe es positiv, aber es ist eine gefährliche Mannschaft. Das Spiel am Mittwoch hat uns als Mannschaft weitergebracht. Wir werden uns so gut wie möglich vorbereiten. Wir wollen soweit wie möglich kommen und müssen in der Lage sein, jeden Gegner zu schlagen."

Sebastian Rode (Bayern München, via Twitter): "Treffen der beiden größten Fußball-Vereine weltweit. Freue mich aufs Estádio da Luz."

Holger Badstuber (Bayern München, via Twitter): "Nicht so leicht, wie es scheint."

VfL Wolfsburg - Real Madrid

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg, bei Sky): "Für den VfL Wolfsburg, die Fans und den Verein ist das ein super Los. Real ist eine der besten Mannschaften, die wir in Europa haben. Eine Chance hat man immer, und die wollen wir ergreifen. Meine Mannschaft ist mit diesem Los belohnt worden, die Vorfreude wird riesig sein."

Klaus Allofs (Manager VfL Wolfsburg): "Mir war gar nicht klar, dass die Setzliste schon umgesetzt wurde. Real Madrid ist einer der größten Namen im Weltfußball - das werden zwei absolute Highlight-Spiele für uns und unsere Fans. Real ist natürlich Favorit in beiden Spielen, aber ich gehe davon aus, dass es zwei interessante Partien werden."

Bas Dost (VfL Wolfsburg): "Das ist ein absolutes Traumlos. Gegen Real zu spielen, ist der Traum eines jeden Spielers und einfach eine tolle Erfahrung. Aber wir gehen natürlich nicht als Zuschauer in die beiden Partien, sondern wollen selbst etwas erreichen. Wir haben nichts zu verlieren."

Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg): "Das ist ein super Los und für uns alle, den Verein, die Mannschaft, die Stadt und die Fans richtig, richtig gut. Wir freuen uns riesig auf die beiden Partien gegen eine der besten Mannschaft der Welt und auf das Erlebnis, uns mit ihnen im legendären Estadio Santiago Bernabéu messen zu können. Vielleicht ist Real etwas übermächtig, aber der Fußball schreibt ja auch gerne mal seine eigenen Geschichten. Es werden auf jeden Fall zwei tolle Begegnungen."

André Schürrle (VfL Wolfsburg): "Wir haben uns einen Gegner solchen Kalibers gewünscht, den haben wir jetzt bekommen. Das Los ist sehr attraktiv und es werden zwei super Spiele gegen Real."

Borussia Dortmund - FC Liverpool

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir wollen uns mit den Besten messen, und wir treffen erneut auf einen Top-Gegner. Für alle Fußballfans ist das ein Traumlos, für uns ist das sportlich eine Riesenherausforderung. Wir werden zwei Topleistungen benötigen, um weiterzukommen und freuen uns auf zwei Spiele auf höchstem Niveau."

Hans-Joachim Watzke (Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung): "Nach unseren Erfahrungen in dieser Saison war ja schon damit zu rechnen, dass Alexander Frei kein 08/15-Los ziehen würde. Jetzt kommt Jürgen Klopp mit Liverpool nach Hause, das wird für ihn sicher etwas ganz Besonderes. Wir waren uns ohnehin sicher, dass wir irgendwann in diesem Wettbewerb auf die Reds treffen würden und freuen uns nun auf diese beiden extrem attraktiven internationalen Duelle."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Nach den Losen Porto und Tottenham ist das jetzt der nächste Hammer. Auf uns wartet eine sehr große sportliche Herausforderung, auf die wir uns sehr freuen. Für unsere Fans sowie für die deutsche und englische Medienlandschaft ist das sicher ein Traumlos."

Mats Hummels (Kapitän Borussia Dortmund): "Keine Frage: Das ist für uns ein besonderes Los. Wir treffen auf einen großartigen Verein mit einem nochmals großartigen Stadion. Das Los ist erneut unfassbar attraktiv, aber erneut sportlich sehr schwierig."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Manche hätten sich das erst im Finale gewünscht. Die Brisanz in dem Spiel ist extrem hoch, auch weil beide Mannschaften zu den Favoriten in der Europa League zählen. Die Konstellation mit Jürgen Klopp gegen Dortmund ist eine ganz besondere, klar, das wird mit Hochspannung erwartet. Er hat die Mannschaft in Dortmund über Jahre aufgebaut und geprägt, das wird hoch interessant."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr