Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Stolperfalle Sandhausen - RB Leipzig verpasst Tabellenführung

Fußball Stolperfalle Sandhausen - RB Leipzig verpasst Tabellenführung

RB Leipzig ist im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga über den SV Sandhausen gestolpert und hat die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasst. Am 30. Spieltag unterlag die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick nach einem enttäuschenden Auftritt mit 0:1 (0:0).

Voriger Artikel
2:1 gegen München: MSV landet glücklichen Big Point im Abstiegskampf
Nächster Artikel
3. Liga: Aue patzt im Aufstiegsrennen, Würzburg siegt

Stolperfalle Sandhausen - RB Leipzig verpasst Tabellenführung

Quelle: O.Behrendt / PIXATHLON/SID-IMAGES

Leipzig. Als Zweiter (62 Punkte) hat Leipzig aber weiter ein Polster auf den 1. FC Nürnberg (56) auf dem Relegationsplatz.

Der Club hat am Samstag beim Karlsruher SC allerdings die Möglichkeit, den Rückstand auf drei Zähler zu verkürzen.

Korbinian Vollmann (63.) belohnte den engagierten Auftritt der Sandhäuser, auch wenn der Treffer in der Entstehung etwas glücklich war. Als Tabellenelfter hat der SVS mit nun 36 Punkten kaum noch Abstiegssorgen.

Vor 30.279 Zuschauern im Leipziger WM-Stadion hatte der Aufstiegsaspirant mit den kampfstarken Gästen von Beginn an mehr Mühe als erwartet. Zwar kamen die Bullen durch den rechtzeitig genesenen Angreifer Yussuf Poulsen und Sturmpartner Davie Selke zu Chancen, mit Ungenauigkeiten im Spielaufbau stand sich Leipzig jedoch häufig selbst im Weg.

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild. Leipzig wirkte in der Offensive planlos, auch nach Standards entstand keine Gefahr. Sandhausen zog sich nach Vollmanns Treffer in die eigene Hälfte zurück und versuchte die Führung über die Zeit zu bringen.

Leipzigs beste Spieler waren Ex-Nationalspieler Marvin Compper und Dominik Kaiser, bei Sandhausen überzeugten Torschütze Vollmann und Aziz Bouhaddouz.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr