Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Strafen wegen Manipulation in Italiens Zweiter Liga

Fußball Strafen wegen Manipulation in Italiens Zweiter Liga

Fünf Personen sind am Montag in der süditalienischen Stadt Bari zu Haftstrafen zwischen sechs Monaten und 18 Monaten wegen Spielmanipulationen in den Jahren 2007/08 und 2008/09 in der Serie B verurteilt worden.

Voriger Artikel
Manchester United verlängert mit Jungstar Rashford bis 2020
Nächster Artikel
Pellegrini: Guardiola-Verpflichtung war negativ für Spieler

Strafen wegen Manipulation in Italiens Zweiter Liga

Quelle: SID-IMAGES

Rom. Die Urteile sind allerdings noch nicht rechtskräftig.

Die Angeklagten, darunter Ex-Fußballer und Manager von AC Bari, Salernitana Calcio und Treviso Calcio, denen Sportbetrug vorgeworfen wurde, sollen für 220.000 Euro Spiele der 2. Liga manipuliert haben.

Am Ende des erstinstanzlichen Verfahrens vor einem Gericht in Bari wurden der belgische Nationaltorwart und Ex-Bari-Kapitän, Jean-Francois Gillet, sowie der heutige Kapitän des Serie B-Absteigers Carpi Calcio, Raffaele Bianchi, freigesprochen. Gillet war wegen der Affäre vom italienischen Fußballverband 13 Monate lang gesperrt worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr