Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Streichsbier nominiert Kader für U19-EM

Fußball Streichsbier nominiert Kader für U19-EM

U19-Coach Guido Streichsbier hat am letzten Tag des Trainingslagers in Schladming fünf Spieler gestrichen und sein Aufgebot für die U19-EM in Deutschland benannt.

Voriger Artikel
Die Sperren der FIFA-Ethikkommission (zusammengestellt vom SID)
Nächster Artikel
Harnik vor Wechsel zum Magath-Klub in China

Streichsbier nominiert Kader für U19-EM

Quelle: DANIEL ROLAND / SID-IMAGES

Köln. Matthias Bader (Karlsruher SC), Johannes Eggestein (Werder Bremen), Moritz Nicolas, Tsiy-William Ndenge (beide Borussia Mönchengladbach) und Leandro Putaro (VfL Wolfsburg) sind beim Heimturnier nicht dabei.

"Fünf Spielern abzusagen, war keine besonders schöne Aufgabe, aber das gehört im Leistungssport dazu", sagte Streichsbier nach dem Testspiel gegen eine Auswahl von 1860 München (0:0). Die DFB-Auswahl will sich bei der Heim-EM als eine der besten fünf Mannschaften für die U19-WM im kommenden Jahr qualifizieren. "Wir wollen mit den U-Teams an möglichst vielen Turnieren teilnehmen, um die Ausbildung in den Vereinen mit internationalen Turnieren abzurunden", sagte Streichsbier.

Alle 23 Spieler und das Betreuerteam reisten am Dienstagnachmittag aus dem Trainingslager in Schladming ab. Nach zwei freien Tagen beginnt ab Freitag die unmittelbare EM-Vorbereitung. Am Montag (12.00 Uhr/Eurosport) steht das EM-Eröffnungsspiel gegen Italien in Stuttgart an. - Das deutsche Aufgebot für die U19-EM:

Tor: Florian Müller (Mainz 05), Dominik Reimann (Borussia Dortmund)

Abwehr: Lukas Boeder (Bayer Leverkusen), Gino Fechner (RB Leipzig), Benedikt Gimber (SV Sandhausen), Gökhan Gül (VfL Bochum), Jannes Horn (VfL Wolfsburg), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Phil Neumann (Schalke 04)

Mittelfeld: Max Besuschkow (VfB Stuttgart), Amare Conde (VfL Wolfsburg), Benjamin Henrichs (Bayer Leverkusen), Marvin Mehlem (Karlsruher SC, Fabian Reese (Schalke 04), Suat Serdar (Mainz 05)

Angriff: Philipp Ochs (1899 Hoffenheim), Janni Serra (Borussia Dortmund), Cedric Teuchert (1. FC Nürnberg).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr