Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Studie: BVB ist die Top-Marke im deutschen Fußball

Fußball Studie: BVB ist die Top-Marke im deutschen Fußball

Es gibt auch Rankings, in denen Bayern München nicht auf Platz eins liegt. Borussia Dortmund ist die Top-Marke im deutschen Fußball. Das ergab eine neue Studie der Technischen Universität Braunschweig.

Voriger Artikel
Werders Caldirola erleidet Außenknöchelbruch
Nächster Artikel
FC-Coach Stöger sieht Chance auf Europa-League-Teilnahme

Studie: BVB ist die Top-Marke im deutschen Fußball

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Braunschweig. Der Vizemeister kommt auf einen Markenindex-Wert von 66,43 Punkten und verweist Bayern München (59,43) und Borussia Mönchengladbach (56,18) auf die Plätze zwei und drei.

Der Markenindex-Wert errechnet sich aus der Vereinsbekanntheit und der Vereinseinstellung. Der Höchstwert beträgt 100 Punkte. Dortmund konnte sich zum fünften Mal in Folge den Titel des deutschen Markenmeisters sichern. Die Westfalen profitierten ähnlich wie der SC Freiburg und der FSV Mainz 05 von hohen Sympathie-Werten in der Bevölkerung.

Den stärksten Zuwachs im Marken-Ranking verzeichnete RB Leipzig, das sich vom 36. und letzten Platz auf Rang 32 vorschieben konnte. RB konnte durch den Aufstieg vor allem seinen Bekanntsheitsgrad steigern. Die Beliebtheitswerte hätten sich aber nicht signifikant verbessert, hieß es.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr