Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Studie: Europapokal-Teilnahme hat keine negativen Auswirkungen auf die Liga-Form

Fußball Studie: Europapokal-Teilnahme hat keine negativen Auswirkungen auf die Liga-Form

Die Teilnahme an den Europapokal-Wettbewerben der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hat für die Klubs keine negativen Auswirkungen auf den Ligabetrieb. Zu diesem Schluss kommt das CIES Football Observatory (Schweiz), das die vergangenen sechs Spielzeiten als Stichprobe analysiert hat.

Voriger Artikel
FC Bayern: Sechs Millionen Euro Prämien stehen auf dem Spiel
Nächster Artikel
Erneuter Muskelfaserriss bei Bayer-Kapitän Toprak

Studie: Europapokal-Teilnahme hat keine negativen Auswirkungen auf die Liga-Form

Quelle: PIXATHLON/SID

Nyon. "Laut den Fakten leidet die Liga-Form nicht, wenn ein Team zugleich in nationalen und in europäischen Wettbewerben aktiv ist", sagte UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti.

Laut der Studie lag beispielsweise der Liga-Punktedurchschnitt der im Europapokal aktiven Teams bei 1,68 Punkten. Das ist besser als die 1,61 Punkte, die diese Mannschaften im Schnitt noch holten, nachdem sie aus den Klub-Wettbewerben ausgeschieden waren.

"Scheidet eine Mannschaft aus der Champions League oder der Europa League aus, ist es so, dass dies die Leistungen in der heimischen Liga nicht fördert", sagte Marchetti: "Ganz im Gegenteil ? die Klubs tun sich nach dem Ausscheiden oft schwerer in den nationalen Wettbewerben."

Über den Zeitraum der sechs Jahre holten Mannschaften aus den Vereinswettbewerben im Schnitt 1,74 Punkte in Ligaspielen, die im Abstand von bis zu fünf Tagen von UEFA-Spielen stattfanden. Dieselbe Anzahl Punkte wurde in Spielen geholt, die nicht innerhalb von fünf Tagen von UEFA-Spielen stattfanden. Bei nur nur drei Tage Abstand erhöht sich dieser Durchschnitt sogar auf 1,81 Punkte pro Spiel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr