Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Studie: Kopfballspiel beeinträchtigt Hirnfunktion

Fußball Studie: Kopfballspiel beeinträchtigt Hirnfunktion

Eine Studiengruppe der University of Sterling in Schottland hat herausgefunden, dass wiederholtes Kopfballspiel die Hirnfunktion beeinträchtigt. In der Studie haben 19 Amateurspieler, darunter fünf Frauen, 20-mal einen Ball mit dem Kopf angenommen, der aus einer Maschine auf sie gespielt wurde.

Voriger Artikel
Vor Niedersachsen-Derby: Klubs und Polizei appellieren an rivalisierende Fans
Nächster Artikel
Stevens lobt Überraschungsteams: "Davon lebt die Bundesliga"

Studie: Kopfballspiel beeinträchtigt Hirnfunktion

Quelle: firo Sportphoto / Volker Nagrasz / SID-IMAGES/FIRO

Stirling. Simuliert wurde die Intensität eines Eckballs aus sechs Metern Abstand.

Vor und nach der Übung haben die Wissenschaftler die Hirnfunktion und die Gedächtnisleistung der Probanden getestet. Beides war in der zweiten Messung verlangsamt. Die Werte normalisierten sich allerdings innerhalb von 24 Stunden wieder.

Neurowissenschaftlerin Magdalena letswaart leitete die Studie. "Obwohl die Veränderungen nur temporär waren, glauben wir, dass sie die Gesundheit des Gehirns beeinflussen. Insbesondere wenn sie immer und immer wieder auftreten, wie beim Kopfballspiel im Fußball", wird sie von der Universität zitiert. Sie warnt: "Gerade weil so viele Menschen auf der Welt Fußball spielen, ist es wichtig, dass sie wissen, was im Inneren des Hirns passiert und dass das Folgen haben kann."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr