Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stuttgart: Kramny will bis Weihnachten aus dem Keller

Fußball Stuttgart: Kramny will bis Weihnachten aus dem Keller

Interimstrainer Jürgen Kramny (44) vom kriselnden Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart brennt auf sein Heim-Debüt. "Wenn ich ins Stadion einlaufe, wird da Freude pur sein", sagte der Nachfolger des gescheiterten Alexander Zorniger vor dem Kellerduell gegen den Tabellen-15. Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky).

Voriger Artikel
FIFA: ECA sieht Reformpaket kritisch
Nächster Artikel
DFB-Kalender verabschiedet: Bundesliga startet am letzten August-Wochenende

Stuttgart: Kramny will bis Weihnachten aus dem Keller

Quelle: Pressefoto Rudel/Robin Rudel / PIXATHLON/SID-IMAGES

Stuttgart. Vor der richtungweisenden Partie wirkte Kramny ziemlich entspannt. "Ich denke, dass ich kein Frischling bin", sagte er.

Nach der Pleite bei Borussia Dortmund (1:4) müssen die Schwaben als Vorletzter im Duell mit einem direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg unbedingt punkten. "Alles, was wir jetzt erreichen, verbessert unsere Situation - aber es ist kein Endspiel", sagte Kramny, der unbedingt die Wende im Ländle einleiten will: "Das Ziel ist es, bis Weihnachten nicht mehr auf einem Abstiegsplatz zu stehen."

Seine eigene Zukunft blendet Kramny auf dieser Mission angeblich aus. "Das ist völlig unwichtig", sagte der 44-Jährige. Er sei Interimstrainer, ob für zwei Spiele oder zwei Spielzeiten, sei nicht relevant. Stuttgart weist nach 14 Spieltagen die schlechteste Bilanz der Klubgeschichte (zehn Punkte) aus und ist zudem die Schießbude der Liga mit 35 Gegentreffern.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr